Iomega ix2-200 upgrade auf cloud edition

Es gibt die Iomega ix2-200 nun schon seit einiger Zeit in der sogenannten „cloud edition“. Wer sich die alten Versionen der ix2-200 und die aktuellen Geräte der cloud edition anschaut kommt schnell zu dem Schluss, dass es sich doch bestimmt um die gleich Hardware handelt. Ich kann zwar nicht 100%ig sagen, ob dies auch der Fall ist, aber die cloud edition Firmware funktioniert bewiesenermaßen auch auf den alten Geräte. Weiterlesen »

Fritzbox hinter anderem NAT-Router oder Firewall

Da ich nun glücklicher Besitzer einer Juniper SSG-5 bin, sollte diese auch die Einwahl ins Internet ersetzen, was zuvor meine Fritzbox gemacht hat.
Das war auch erstmal kein größeres Problem. Meine Fritzbox konnte ich jedoch nicht komplett ablösen, denn ich brauche sie weiterhin als WLAN Access Point und für Internet Telefonie.
Die Funktion Access Point war ebenfalls ohne weitere Probleme schnell eingerichtet.

Nun aber zum Problem, der Internet-Telefonie.Weiterlesen »

Zarafa Installation unter Debian Linux

Vor einer Weile hatte ich schon einmal probiert zarafa zu installieren. Leider war ich damals nicht so recht erfolgreich bzw. bin auf einige Probleme gestoßen, die mich schnell wieder dazu gebracht haben davon ab zu lassen.

Nun habe ich der ganzen Sache eine zweite Chance gegeben, aber nicht weil ich es mir anders überlegt habe, sondern weil einige Zeit vergangen ist und damit einige neue Versionen herausgekommen sind. Und ich muss sagen, jetzt wo es ca. 2 Tage läuft gefällt es mir ganz gut. Genaueres wird sich dann wohl in nächster Zeit zeigen.
Im Folgenden zeige ich, wie die Installation bei mir abgelaufen ist.Weiterlesen »

ssl Zertifikate mit Zertifikats-Kette in courier imap/pop3 und postfix smptd einbinden

Früher war noch alles einfach.

Da hat man mit openssl einen Schlüssel (Key-File) erstellt.
Daraus einen Zertifikats-Anfrage (Certificate-Request) erstellt.
Die Anfrage an Zertifizierungsstelle (Certificate-Authority CA) geschickt.
Und zum Schluss das erhaltene Zertifikat zusammen mit dem Schlüssel im Webserver, Mailserver oder was auch immer eingebunden und gut war.

Das ist heute leider nicht mehr so.
Und das nicht mehr nur bei selbst-signierten und kostenlosen Zertifikaten, sondern auch von den offiziellen Stellen, wie Thawte, signierten Zertifikaten.

Weiterlesen »